Kapelle des Haus Birkach,
Stuttgart

Außensanierung der Kapelle

Projektbeginn:
August 2016

Fertigstellung:
September 2016

Leistungsphasen:
Ausführung

Bauherr:
Evangelische Landeskirche Württemberg

Projektleiter:
Helene Winker, Restauratorin

Geschichte:
Die Kapelle des Hauses Birkach wurde im Jahr 1979 nach dem Entwurf von Prof. Karl Henning Seemann erbaut. Es handelt sich um eine Freiform aus Stahlbeton. Heute sind bereits verschiedene Instandsetzungsphasen ablesbar.

Maßnahme:
Die Sanierung umfasste neben der Reinigung der Oberfläche, das Verfüllen von Hohlstellen und Rissen. Fehlstellen wurden ergänzt und Abwitterungserscheinungen im Mörtel konnten geschlossen werden. Abschließend wurden die Wand- und Deckenflächen mit einem Silikonharzfarbsystem beschichtet.

Besonderheit:
Festzuhalten ist, dass es sich bei dem Objekt um ein sehr junges Denkmal handelt: der Künstler konnte noch befragt und in die Entscheidungsfindung einbezogen werden.