Ehem. Klosterkirche St. Georg,
Ochsenhausen

Instandsetzung der Eingangs- und Südfassade

Baubeginn:
2012

Fertigstellung:
2014

Leistungsphasen:
2 bis 8

Bauherr:
Vermögen und Bau Baden Württemberg,
Amt Ulm

Projektleiter:
Klaus Lienerth, Freier Architekt
Thomas Kreißl, Architekt

Geschichte:
Die ehemalige Klosterkirche wurde 1489-95 errichtet. Sie gehört zum Benediktinerkloster, das 1093 neugegründet und dem heiligen Georg geweiht war. Ab 1725 fand die Barockisierung des Innenraumes und der Fassade statt. Säkularisierung im Jahre 1803. Heute befindet sich im ehemaligen Kloster die Landesmusikakademie.

Maßnahme:
Natursteinarbeiten, Natursteinkonservierung, Stuckkonservierung und Neuanstrich der Westfassade.
Putzinstandsetzung der Südfassade.
Restaurierung der historischen Portale und Kunstglasfenster.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen