Romanische Säule innerhalb der Michaelsbasilika, Heidelberg

Restaurierung der romanischen Buntsandsteinsäule mit Würfelkapitell.

Baubeginn:
Mai 2018

Fertigstellung:
Oktober 2018

Leistungsphasen:
Ausführung

Bauherr:
Stadt Heidelberg

Projektleiter:
Florian Wiener, Restaurator M.A.

Geschichte:
Der Heiligenberg wurde bereits vorchristlich von Kelten besiedelt (Ringwallanlage). Es folgten römische Sakralbauten und karolingische, romanische und gotische Klosterbauten. Die Säule befindet sich innerhalb des Michaelsklosters aus dem 14. Jahrhundert und ist vermeintlich romanisch (11. Jhd.), erkennbar an Spolienverwendung.

Maßnahme:
Die Säule war stark fragmentarisch und bereits mehrfach mit Zement restauriert worden. Diese Altrestaurierungen wiesen starke statische Schäden in Form von Rissen und Absprengungen auf. Diese wurden großteils entfernt. An deren Stelle wurden zur statischen Ertüchtigung drei großflächige, an den Kanten passgenaue Steinvierungen kraftschlüssig unter zuhilfenahme von Verklammerungen und Vernadelungen eingebaut. Außerdem wurde die Säule gereinigt und mit Injektions- und Ergänzungsmörteln restauriert.

Besonderheit:
Randpunktierte Steinvierungen die zur Gewährleistung der Standsicherheit statische Lasten abtragen müssen wurden unter Schonung der Originalsubstanz eingebaut.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen