Magazinierung des Inventars, Schützen der Böden

Schloss Herrnsheim

67550 Worms-Herrnsheim

Planungsbeginn:
Juli 2020

Fertigstellung:
August 2020

Leistungsphasen:
Ausführung

Bauherr:
Stadt Worms

Projektleiter:
Georg Schmid

Florian Wiener

Geschichte:

Schlossanlage des 19. Jhd. mit Parkanlage von Sckell. Erste Erwähung einer Wasserburg im 15. Jhd. endgültige Zerstörung der Vorgängerbauten 1689. Ab 1711 aufbau einer Barocken Anlage, ab 1808 durch Adelsgeschlecht von Dalberg umfangreich umgebaut. Ab 1957 in Besitz der Stadt Worms, diverse Restaurierungen aus den 60ern.

Maßnahme:
Für zukünftige Sanierungsmaßnahmen mussten ca. 700 m² Parkettboden des 19. Jhd. gegen mechanische Beanspruchung geschützt werden. Mit Filz und OSB Platten. Anschließend vorbereiten von drei Depoträumen für die Magazinierung diverser großformatiger Leinwandgemälde, sperrige Möbel und Glaslüster. Erstellen von Transportkisten für die Lüster und empfindlichen Objekte. Transport der Objekte über Portalkräne und Gerüste vom EG und 1. OG in die Magazinräume des 2. OG.

Besonderheit der Maßnnahme:

Transport großformatiger Leinwandgemälde, Möbel und Lüster vom EG und 1. OG in Magazinräume im 2. OG. Aufstellen und Transport über Portalkräne im Treppenhaus. Vorbereiten der Objekte für die Magazinierung, Erstellen von temporären Depots.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen