Papagei, Blühendes Barock,
Schloss Ludwigsburg

Reinigung, Betonkonservierung, Erneuerung der tragenden Elemente

Projektbeginn:
August 2012

Fertigstellung:
Dezember 2012

Bauherr:
Ludwigsburgmuseum,
Städtisches Museum Ludwigsburg

Projektleiter:
Omid-Paul Eftekhari, Restaurator

Geschichte:
Erschaffen in den späten 1950er Jahren von Prof. Bernhard Jablonski. Ehemalige Aufstellung im Märchengarten des Blühenden Barocks, als „sprechender“ Papagei mit Aufnahme- und Wiedergabetechnik im Corpus. Heute markant im Ludwigsburg Museum ausgestellt.

Maßnahme:
Reinigung, Korrosionsschutz aller zugänglichen Metallteile, Rißverfüllung, Ergänzung fehlender Mosaiksteine („Federn“), vollständige Austausch aller tragenden Metallelemente durch V4A-Edelstahl, Erneuerung der statisch entkoppelten Betonsäule, Rekonstruktion des fehlenden linken Auges, plastische Ergänzung der Papageienfüße, Trennung der tragenden Teile von Papagei und Betonsäule.

Besonderheit:
Rekonstruktion fehlender Bauteile: linkes Auge, Erneuerung und Wiedereinsetzung von Mosaiksteinchen als Federn. Erneuerung der tragenden Teile, Trennung von Papagei und Betonsäule.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen