Schloss Weikersheim

Bauforschung/ Bestandserfassung, Dendrochronologische Untersuchung, Grafische Rekonstruktion der einzelnen Bauphasen

Planungsbeginn:
2017

Fertigstellung:
2018

Leistungsphasen:
Bauforschung

Bauherr:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Heilbronn

Projektleiter:
Nikolai Ziegler

Maßnahme:

Schloss Weikersheim gilt als besondere Sehenswürdigkeit Hohenlohes. Dass sich hinter dem erhaltenen Ensemble eine bewegte Baugeschichte verbirgt, ist bis heute kaum bekannt. Bauherr Graf Wolfgang begann Ende des 16 Jh. neben der mittelalterlichen Wasserburg ein modernes Renaissanceschloss zu erschaffen. Realisiert wurde allerdings ausschließlich der zum Taubertal ausgerichtete Südflügel.

Um die Bauphasen des Schlosses zu untersuchen werden umfangreiche Bestandsuntersuchungen durchgeführt. Mithilfe dendrochronologischer Bestimmungen wird das exakte Alter von Burg und Schloss ermittelt, als auch der Baufortschritt hergeleitet.

Auf Grundlage dieser Erkenntnisse kann das ursprüngliche Bauvorhaben rekonstruiert werden. Wie sich abzeichnet sah Graf Wolfgang die Errichtung einer dreieckigen Schlossanlage vor. Mit Hilfe eines digitalen 3D Modells lässt sich dieser ambitionierte Idealplan darstellen. Auch gestatten die digitalen Konstruktions- und Darstellungsmöglichkeiten die Bauphasen der Anlage aufzuzeigen. Anhand dieser Entwicklungsschritte lässt sich erklären, in welcher Form der Idealplan scheiterte und das bis heute erhaltene Schloss entstand.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen