Instandsetzung Fassade und Dach

Jagdschloss Schorndorf

Instandsetzung Fassade und Dach

Jagdschloss Schorndorf

Geschichte:
Das Schloss wurde 1555 durch Herzog Christoph von Württemberg in unmittelbarer Nähe zum Burgschloss erbaut. Es wurde anschließend Sitz des Obervogtes, der es 1755 bezog. Ab dem Jahr 1810 nutzte es König Friedrich als Jagdschloss. 1817 wurde hier das Forstamt untergebracht. Heute ist es der Sitz des Finanzamtes.

Das Gebäude ist im Stil der Renaissance erbaut, besitzt jedoch Elemente der Gotik und weist kaum Ausschmückungen auf. Die Fassaden sind verputzt mit Sandsteingliederungen an der Nord-, West- und Ostseite.

Das heutige Erscheinungsbild ist geprägt durch diverse Umbauten. Anfang/Mitte des 20. Jahrhunderts wurde die Südfassade durch Neuanordnung der Fensteröffnungen und dem Einbau einer langgezogenen Schleppgaube am Hauptdach stark verändert.

In den 1970er Jahren wurde im südlichen Hofbereich ein zweigeschossiger Behördenbau erstellt, mit Anbindung zum ehem. Jagdschloss. Die Nutzung durch das Finanzamt erstreckt sich über alle Gebäudeteile.

PLANUNGSBEGINN

November 2017

BAUBEGINN

Vorabmaßnahme – März 2018

FERTIGSTELLUNG

Vorabmaßnahme – 2019 Umbaumaßnahme – voraussichtl. 2021

ORT

Schorndorf

LEISTUNGSPHASEN

2-9

BAUHERR

Vermögen und Bau BW, Amt Ludwigsburg

PROJEKTLEITER

Thomas Kreißl, Architekt

  • PLANUNGSBEGINN : November 2017
  • BAUBEGINN : Vorabmaßnahme – März 2018
  • FERTIGSTELLUNG : Vorabmaßnahme – 2019 Umbaumaßnahme – voraussichtl. 2021
  • ORT : Schorndorf
  • LEISTUNGSPHASEN : 2-9
  • BAUHERR : Vermögen und Bau BW, Amt Ludwigsburg
  • PROJEKTLEITER : Thomas Kreißl, Architekt
  • MAßNAHME :